FANDOM


Final Fantasy XIV: A Realm Reborn
Final Fantasy 14 A Realm Reborn
Informationen
Entwickler Square Enix
Publisher Square Enix
Release 27.08.2013
Genre MMORPG
Spielmodus Mehrspieler
Plattform PC, PS3, PS4
Vorgänger Lightning Returns: Final Fantasy XIII
Nachfolger Final Fantasy XV
Kaufen Final Fantasy XIV: A Realm Reborn bei Amazon
Altersfreigabe USK 12 PEGI 16
Final Fantasy XIV: A Realm Reborn auch FF XIV: A Realm Reborn ist ein MMORPG, welches von Square Enix am 27. August 2013 veröffentlicht wurde.

SpielprinzipBearbeiten

Square Enix greift in den meisten Fällen auf altbekanntes zurück. Ihr schnappt euch eine Rasse und eine Klasse, passt euren Charakter dann euren Vorstellungen an und schon kann das Abenteuer losgehen. Wobei diesmal die Klasse durch eure Waffenwahl bestimmt wird. Denn jede Waffe spendiert euch andere Fähigkeiten. So fällt ein striktes Klassensystem weg und ihr könnt fröhlich alles ausprobieren, um euren eigenen Spielstil zu finden. Kämpfe laufen in Final Fantasy XIV: A Realm Reborn mehr oder weniger wie bei World of Warcraft ab und sind ein Mix aus Auto-Attack und leichten Action-Combat Einlagen.

HandlungBearbeiten

Zwölf Götter wachen seit jeher über Eorzea und nahmen sich der fünf Völker an, die vor langer Zeit in ihr sonst leeres Land einströmten, da sie von ihrer Zähigkeit angetan waren und seitdem ihre Geschicke leiteten. Die Götter wurden als die Zwölf bekannt und verehrt, während unterdessen zahlreiche Dörfer gegründet wurden, sich zu Städten entwickelten und zu Stadtstaaten heranwuchsen. Doch seit jeher herrschten Zwist und Unstimmigkeit in Eorzea. Oftmals beherrschten Verrat und gebrochene Schwüre die Beziehungen, und somit wurden viele Schlachten geschlagen und viele Dörfer zur Erde verbrannt, aus der sie entstanden.

15 Jahre vor Spielbeginn änderten sich diese Verhältnisse schlagartig, als die bis dahin geltende Großmacht Ala Mhigo von einer bislang völlig unbekannten Armee überrannt wurde. Gegen die futuristischen Waffen und vollmetallenen Rüstungen der Streitkräfte des Garleischen Kaiserreichs hatten die Verteidiger keine Chance. Der gesamte Norden Eorzeas wurde im Zuge dessen überrollt und in Schutt und Asche gelegt. Dies war der ausschlaggebende Punkt für die anderen Stadtstaaten, ihre ewig andauernden Feindschaften beiseite zu legen und sich auf die gemeinsame Bedrohung zu konzentrieren. Sie gründeten folglich ein geheimes, militärisches Bündnis, allerdings fand die befürchtete Invasion in den Süden unerklärlicherweise nie statt. Aus diesem Grund leben die Bewohner Eorzeas seitdem in Furcht vor einem Angriff. Diese Zeit des unruhigen Friedens wird demnach als die Zeit der Stille bezeichnet. Vor zehn Jahren schließlich wurde der erste der Primae in Eorzea gesichtet. Diese entsetzlichen Kreaturen wurden von einigen wilden Stämmen heraufbeschworen, um die Stadtstaaten einzuschüchtern. Beide Ereignisse prägten nachhaltig das Bild Eorzeas.

Die Stadtstaaten der neuen Allianz bildeten stehende, flexible Heere aus um einem potenziellen Angriff gewachsen zu sein. Stadtwachen, Söldner und ausgeschiedene Soldaten fanden dagegen kaum mehr Beschäftigung und verfielen teilweise der Kriminalität. Angesehene Söldnerführer schlossen sich daraufhin zusammen und gründeten ein Netzwerk von Gilden, die diesen verlorenen Seelen eine neues Zuhause bieten sollte und sie durch gute Taten rehabilitieren ließ. Diese Gildenanhänger werden als die Abenteurer bezeichnet und sind begründen mit ihren Handlungen das Zeitalter der Abenteurer. Auf unerklärliche Weise entwickelten seither einige Abenteurer die Gabe, bestimmte Dinge in der Vergangenheit zu manipulieren. Diese Gabe weckt seitdem große Furcht, aber auch die Machtgier der Führer.

Final Fantasy-Reihe
Final Fantasy | Final Fantasy II | Final Fantasy III | Final Fantasy IV | Final Fantasy V | Final Fantasy VI | Final Fantasy VII | Final Fantasy VIII | Final Fantasy IX | Final Fantasy X | Final Fantasy X-2 | Final Fantasy XI | Final Fantasy XII | Final Fantasy XII | Final Fantasy XIII | Final Fantasy XIII-2 | Lightning Returns: Final Fantasy XIII | Final Fantasy XIV: A Realm Reborn | Final Fantasy XV

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki